Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 
Startseite    Anmelden     
Logout in [min] [minutetext]

VO Einführung in die Praktische Philosophie I: Metaethik und normative Ethik - Einzelansicht

  • Funktionen:
Grunddaten
Veranstaltungsart Vorlesung Langtext
Veranstaltungsnummer Kurztext
Semester SoSe 2021 SWS 2
Erwartete Teilnehmer/-innen Max. Teilnehmer/-innen
Credits Belegung Belegpflicht
Zeitfenster
Hyperlink
Sprache Deutsch
Belegungsfristen Philosophie Anmeldephase    08.03.2021 - 28.03.2021   
Einrichtungen :
Philosophie
Geisteswissenschaften
Philosophie Zulassungsphase    06.04.2021 - 07.05.2021    aktuell
Einrichtung :
Geisteswissenschaften
Termine Gruppe: [unbenannt] iCalendar Export für Outlook
  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Raum-
plan
Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer/-innen E-Learning Kontaktdatenerfassung in Bezug zur Coronaschutzverordnung
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export für Outlook
Do. 14:00 bis 16:00 wöch. 22.04.2021 bis 22.07.2021      Achtung: Die Veranstaltung beginnt in der 2. Vorlesungswoche!   E-Learning
Gruppe [unbenannt]:


Zugeordnete Person
Zugeordnete Person Zuständigkeit
Roughley, Neil, Professor, Dr.
Zuordnung zu Einrichtungen
Philosophie
Inhalt
Kommentar

Die Vorlesung führt in das Gebiet der theoretischen Ethik ein, wobei sie dies in zwei großen Schritten tut. Der erste Teil der Veranstaltung behandelt die Grundfragen der Metaethik: Was sind Werte und Normen und gibt es sie wirklich? Was bedeuten „gut“ und „sollen“? Was sind moralische Urteile? Präsentiert und diskutiert werden verschiedene Antworten auf diese Fragen, die realistische und antirealistische, kognitivistische und nonkognitivistische, deskriptivistische und nondeskriptivistische Ansätze anbieten.

Der zweite Teil der Vorlesung diskutiert die Hauptfragen der normativen Ethik: Was sind die Kriterien richtigen Handelns? Was macht es aus, dass jemand ein guter Mensch ist? Gibt es ein Grundprinzip der Moral? Sind die primären Gegenstände moralischer Bewertung Personen, Handlungen oder Weltzustände? Vorgestellt und diskutiert werden die Antworten auf diese Fragen, die von tugendethischen, kontraktualistischen, Kantianischen und konsequentialistischen Konzepten gegeben werden.

Bemerkung

B.A. LA GyGe: M4: BK
B.A. LA HRSGe: M4: BK
B.A. (ab WS 2012/13): M4: BK

Zusätzlich geöffnet für:

MMM, Medizin-Management (Master of Arts)
M-Märkte und Unternehmen (M.Sc.)
Hier gilt die Anmeldung zur Veranstaltung in LSF gleichzeitig als Prüfungsanmeldung.

 

Für max. 10 Schüler geöffnet, Erwerb eines Leistungsnachweises ist NICHT möglich.


Strukturbaum
Die Veranstaltung wurde 6 mal im Vorlesungsverzeichnis SoSe 2021 gefunden:
Philosophie  - - - 4
Philosophie  - - - 5
Philosophie  - - - 6